VDMA viewer

FVB Vorstands- und Beiratswahlen und ein neuer Geschäftsführer

VDMA

Auf der vergangenen Mitgliederversammlung und Beiratssitzung am 26.10.2017 in Düsseldorf standen turnusgemäß die Vorstands- und Beiratswahlen der Forschungsvereinigung Bau- und Baustoffmaschinen (FVB) an.

Die Mitglieder schenkten den bisherigen Vorstandsmitgliedern Herrn Prof. Dr. Sebastian Bauer (BAUER Maschinen GmbH), Herrn Günther Hardock (Liebherr-Werk Biberach GmbH), Herrn Jörg Hermanns (Komatsu Germany GmbH), Herrn Franz-Josef Paus (Hermann Paus Maschinenfabrik GmbH) und Herrn Reiner Schulz (AMMANN Verdichtung GmbH) erneut das Vertrauen und wählten alle Herren für eine weitere Amtsperiode in den Vorstand.

Darüber hinaus wurde Herr Dr. Ulrich Faß (Volvo Construction Equipment Germany GmbH) und Herr Marcus Fink (Schwing GmbH) als neue Mitglieder in den Vorstand gewählt.

Zum Vorsitzenden des Vorstandes der FVB wählte der neue Vorstand Herrn Prof. Bauer sowie Herrn Günther Hardock zu dessen Stellvertreter.

Auch im Beirat sprachen die Mitglieder dem bisherigen Vorsitzenden Herrn Werner Seifried (Liebherr-Hydraulikbagger GmbH) erneut das Vertrauen aus und wählten ihn für weitere drei Jahre zum Vorsitzenden des Beirats der Forschungsvereinigung Bau- und Baustoffmaschinen (FVB). Sein Stellvertreter Herr Ziegler (BAUER Maschinen GmbH) wurde ebenfalls im Amt bestätigt.

Zudem hat der Vorstand der FVB in seiner Vorstandssitzung am 25. Oktober 2017 Herrn Dr. Darius Soßdorf zum neuen Geschäftsführer berufen.

Herr Dr. Soßdorf ist bereits seit 15 Jahren im VDMA und seit drei Jahre im Fachverband Bau- und Baustoffmaschinen, wo er sich in erster Linie um die Themen Umweltpolitik, Outdoor Noise und Digitalisierung kümmert. Das Thema Digitalisierung nimmt aktuell und auch zukünftig einen sehr hohen Stellenwert ein, so dass dies ganz automatisch zu diversen Problem- und Fragestellungen kommen wird, die nur durch gezielte Forschung zu lösen sind. Dies war auch einer der Gründe, diese beiden wichtigen Arbeitsgebiete miteinander zu verknüpfen und zentral bei einer verantwortlichen Person anzubinden.